Sie sind nicht angemeldet.

Bitte schaut euch auch ruhig den aktuellen Entwicklungsstand der Emu64 Version 5.xx an. Diese läuft schon recht stabil und rückt dem Ende der Portierung (Linux/windows) Woche für Woche immer näher.
https://bitbucket.org/tkattanek/emu64/wiki/Home

Kontrollzentrum

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Neue Benutzer

olfet1(6. Oktober 2017, 22:56)

cpet(6. Oktober 2017, 11:05)

ZonkHH(5. Oktober 2017, 00:52)

Drache1411(30. September 2017, 01:07)

rafcio157(21. August 2017, 15:03)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Statistik

  • Mitglieder: 833
  • Themen: 1100
  • Beiträge: 7062 (ø 1,74/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: olfet1

Umfrage

Thorsten Kattanek

Emu64 - Entwickler

  • »Thorsten Kattanek« ist männlich
  • »Thorsten Kattanek« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 284

Wohnort: Berlin

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Elektrotechnik / Informatik

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Februar 2013, 01:16

Emu64 Development Snapshot Update auf 5.0.5


2

Dienstag, 12. Februar 2013, 15:14

Joystickmapping unter win7x64 geht! :D
willst du schon feedback dazu?

nagut:
* Als Standardbezeichnung würde ich was anderes nehmen, vJoystick1, vJoystick2 oder sowas, für virtueller Joystick.
* Zuerst mal nur 2 Slots anzeigen und drunter einen Button für (weiteren virtuellen Joystick erstellen). Oder einfach nur ein + auf den button und den Text als Hovertext. Und ein Klick auf Löschen entfernt den ganzen vJoystick aus der Liste. Dann natürlich aufpassen, wenn 2 gelöscht ist, 1+3 noch da sind und ein neuer erstellt wird, wie dieser dann nummeriert wird. Und anstelle 'Löschen' auf den Button zu schreiben vielleicht dann ein rotes X auf den Button, spart Platz und sollte eigentlich universell verständlich sein (und es muss weniger übersetzt werden :D)
* wenn ein vJ an 2 ports steckt ist Port 1 priorität? Evtl. ändern, da geschätzte 80-90% der Spiele Port 2 brauchen. Oder noch besser, einfach gleich verhindern dass ein Joystick an 2 Ports angeschlossen wird. Sprich, vJ5 ist an Port 2 angeschlossen, nun klicke ich in das Port1 Feld von vJ5, also erscheint dort die grüne Markierung und die Markierung in Port2 von vJ5 verschwindet, da man einen Joystick eben nicht an 2 Ports anschließen kann (so wie man eine echte Floppy an und ausschalten kann ;)). Quasi 2 Radiobuttons für jeden jSlot.
* irgendwie markieren welcher Joystick schon gemappt ist und welcher undefiniert ist. Und gleichzeitig ne Fehlermeldung ausgeben, wenn man einen ungemappten Joystick anschließen will und die (aus)wahl nicht annehmen und darauf hinweisen erstmal den Joystick zu mappen. (Eine Idee dazu ist, zuerst gar keinen vJ anzuzeigen, diesen von mir erwähnten + Button klicken zu müssen um einen neuen vJ zu erstellen und dabei gleich gezwungen werden, diesen zu mappen. Wenn man das mapping mit ESC abbricht wird kein neuer vJ erstellt)
* ermöglichen Joysticks wieder abzustecken, also keinen Joystick überhaupt angeschlossen haben.
* wenn mindestens 1 Joystick angeschlossen ist wieder eine Port(s) tauschen Funktion aktivieren, am besten einen Button im Optionsfenster einblenden bei den ganzen anderen Buttons mit Bildern.
nicht ganz so wichtig:
+ verhindern, dass man die spaltenbreite und zeilenhöhe ändern kann. Das bringt ja nix, siehe nächster Punkt
+ maximale Zeichen für den joysticknamen begrenzen. Oder wordwrap erzwingen und die Zeile automatisch höher machen
+ man kann das Emu64 einstellungen-fenster größer ziehen, aber die Liste mit den Joysticks bleibt gleich groß. Entweder einstellungsfenster mit festgelegter, unveränderlicher Größe einstellen oder die joystick tabelle auch mit vergrößern. Eigentlich reicht es da, wenn nur die spalte mit dem userdefinierten namen vergrößert wird, alles andere kann eine feste breite behalten. Aber die größe vom Einstellungsfenster fix zu lassen ist fast noch besser, da man dieses ja auch viel zu klein machen kann. Oder zumindest die breite fix lassen und in der höhe verstellbar lassen, da ja maximal 16 Einträge in die Liste können und man diese dann alle auf einmal sehen kann.


das mapping:
* erstmal muss man ja auf lernen im Einstellungsfenster klicken, die pfeile erscheinen aber auf dem C64 screen. Somit ist durch den Klick das Einstellungsfenster aktiv (zumindest unter windoof) und man kann so viel auf der tastatur rumdrücken wie man will, es passiert nix, man muss erst mit der maus den C64 screen anklicken und somit aktivieren. Vermutlich wieder so n Windows eigenschaftsdings. Da wäre ein weiteres popup besser. Das kann sich ja automatisch schließen, wenn der Feuerknopf gemappt ist.
* zweitens sind die farben der Pfeile kaum zu unterscheiden, besser wäre es den aktiven und gewünschten weiß zu machen. DAS fällt auf :)


anderes:
* Die * Taste meiner Windows Tastatur wird nichtmehr vom Emu angenommen. Das wäre doch recht hilfreich für LOAD"*",8,1 ohne extra wegen einem Zeichen die virtuelle Tastatur aufklappen zu müssen.
* Die virtuelle Tastatur hat eigentlich auch nen Button mit Bild verdient...


bitbucket
* unter Anleitung erwähnen, dass man nur die Emu64.exe /bin Datei neu runterladen muss wenn man den Snapshot updaten möchte und sonst eigentlich alles schon am laufen hat.


keine ahnung wie viel du davon sowieso schon auf deiner Liste hast, nu ist diese aber vermutlich noch länger :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »selmiak« (12. Februar 2013, 15:28)


Thorsten Kattanek

Emu64 - Entwickler

  • »Thorsten Kattanek« ist männlich
  • »Thorsten Kattanek« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 284

Wohnort: Berlin

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Elektrotechnik / Informatik

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Februar 2013, 15:26

Er kann's nicht lassen ... :D
aber leider sind solche wünsche weit nach hinten zu stellen. Mein Ziel ist es erst mal Emu64 soweit fertig zu portieren das erst mal vom Grund alle Funktionen wieder drin sind. Danach geht es an das schön machen. Sonst dauert es noch Jahrzehnte, es kommt ja bald wieder die Schulzeit und dann wird es wieder weniger was ich an Zeit für Emu64 habe.
Außerdem, wie du schon sagst, geht man ins Mapping evtl 1-2 mal. Ist erst mal alles eingestellt geht man da kaum rauf, also konzentriere ich mich lieber ums nächste Problem als da jetzt noch ne geschätzte Woche zu investieren, das ist nicht ohne was du da möchtest, jedoch machbar aber mit viel Zeit verbunden.

MfG Thorsten

4

Dienstag, 12. Februar 2013, 15:34

naja, wenn das alles funzt, ist das joystick mapping aber komplett fertig... bis mir die nächste Verbesserung einfällt :D

Ich habe übrigens gerade noch n bisschen mehr in meinen vorherigen Post reineditiert. ;) :D

5

Dienstag, 12. Februar 2013, 22:46

Eins nach dem anderen :P
Mein Wunsch war Joystick, da bin ich jetzt schon mal für nen halbes Jahr zufrieden :D
Das muss ich auch noch unter Linux testen 8)
Selmiak.. dein Feedback ist ja nen halbes Buch.. da wird mir auch noch schlecht :P

6

Mittwoch, 13. Februar 2013, 13:44


bitbucket
* unter Anleitung erwähnen, dass man nur die Emu64.exe /bin Datei neu runterladen muss wenn man den Snapshot updaten möchte und sonst eigentlich alles schon am laufen hat.



okay, um dich zu entlasten habe ich da mal was formuliert, braucht du nur noch ans Ende des Anleitungs Paragraphen copy+pasten ;)

Zitat

Wenn ihr bereits einen vorherigen Entwicklungssnapshot zum Laufen gebracht habt und nun nur auf die aktuelle Snapshot Version updaten wollte, braucht ihn nur noch die aktuelle emu64_bin Datei für euer System. Ladet einfach die aktuelle Version herunter und überschreibt die alte Version im emu64 Ordner damit.


und bitte schreib offizielle Version auf der Bitbucket Seite klein, also das wort offiziell. Jedes mal!

Thorsten Kattanek

Emu64 - Entwickler

  • »Thorsten Kattanek« ist männlich
  • »Thorsten Kattanek« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 284

Wohnort: Berlin

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Elektrotechnik / Informatik

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Februar 2013, 13:54

Danke Dir ! Hab das mal abgeändert und "O" in "o" gewandelt :D

MfG Thorsten

8

Freitag, 15. Februar 2013, 13:45

ich hätte da noch einen Vorschlag :D

Wie wäre es mit einem Splashscreen?
Also eine Grafik die aufpoppt sobald man Emu64 startet und dieser im Hintergrund rumrattert und initialiiert und was er sonst so macht. Momentan dauert es doch n gutes Stück und man weiß nie ob man nun richtig geklickt hat und ob was passiert oder nicht.
Wenn das nicht all zu schwer ist, kann ich ja mal Photoshop anwerfen und dem Emu64 Logo, welches ich ja eh schon gebastelt habe, noch ein Loading... hinzufügen. Dann weiß jeder was Sache ist :D

Thorsten Kattanek

Emu64 - Entwickler

  • »Thorsten Kattanek« ist männlich
  • »Thorsten Kattanek« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 284

Wohnort: Berlin

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Elektrotechnik / Informatik

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. Februar 2013, 13:49

Mach mal was fertig, ich baue das ein. Ist ne kleine Sache :D

MfG Thorsten

10

Freitag, 15. Februar 2013, 19:32

statisches Bild bevorzugt oder würde da auch ne animation gehen? Ich denke da an nen Ladebalken oder einfach ein blinkender cursor...
wobei ladebalken als Animation wohl nicht optimal ist, da das eher von der software mit daten gefüttert werden sollte als einfach so abzulaufen. Aber bei youtube dreht sich ja auch immer einfach was um anzuzeigen, dass was passiert ohne anzuzeigen wie viel schon passiert ist bis das gewünschte passiert ;)

Thorsten Kattanek

Emu64 - Entwickler

  • »Thorsten Kattanek« ist männlich
  • »Thorsten Kattanek« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 284

Wohnort: Berlin

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Elektrotechnik / Informatik

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. Februar 2013, 21:03

Mach erst mal was statisches, das geht erst mal am schnellsten. Das mit den Animationen muss ich mir erst ansehen was da so geht.

MfG Thorsten