Sie sind nicht angemeldet.

Bitte schaut euch auch ruhig den aktuellen Entwicklungsstand der Emu64 Version 5.xx an. Diese läuft schon recht stabil und rückt dem Ende der Portierung (Linux/windows) Woche für Woche immer näher.
https://bitbucket.org/tkattanek/emu64/wiki/Home

Kontrollzentrum

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Neue Benutzer

MikelWgs1(7. November 2017, 18:37)

Primustonus(1. November 2017, 13:35)

TrinTragula(28. Oktober 2017, 18:18)

olfet1(6. Oktober 2017, 22:56)

cpet(6. Oktober 2017, 11:05)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Statistik

  • Mitglieder: 836
  • Themen: 1100
  • Beiträge: 7063 (ø 1,72/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MikelWgs1

Umfrage

1

Sonntag, 16. November 2014, 00:29

Hallo an allen 64er Freaks

Hallo,

ich mache es mal nicht zu lang. :)
Ich nähere mich stark der Rente (eine Hand reicht inzwischen, um die Jahre zu zählen).

Ex-DDR-Bewohner (spielt da und dort eine Rolle).
Bekanntschaft mit Microcontrollern 1979 mit dem 6800, Eigenbau-"Rechner" mit HEX-Tastatur, 7-Segmentanzeigen, 1k Ram, 1k Eprom (2708).
Wen interessiert, wie das in der DDR ganz unpolitsch zustand kam, kann gern fragen.
Zwischenspiel mit Z80, dann einem KC87-Nachbau irgendwo gegen 1987.
Dann der C64, müßte gegen 1988 gewesen sein.
Nachbauten von CMOS-Karten, Final-Cartridge, Final-Cardrigde III, Pagefox, Dolphin-DOS, diversen anderen Modulen zusammen mit mehreren Bekannten, von denen es mit ein paar auch heute noch Kontakt und teilweise Treffen gibt.
Nach der Wende dann komplett zum Amiga 2000 gewechselt, dann 4000er und PC parallel, dann nur noch PC mit Windows.

Hard- und Software vom 64er sind mir also geläufig, allerdings haben mehr als 25 Jahre Zeit ihre Spuren hinterlassen.
Den 8-Bittern bin ich mit den Atmel AVRs treu geblieben, das war auch der Grund meiner heutigen Anmeldung hier:
C64Keys2USB wird demnächst auf Lochraster zusammengelötet.

Den 64er habe ich vor ein paar Monaten mal aus dem Keller geholt, weil wir mit Tochter, Schwiegersohn und Enkel einen Spieleabend angezettelt hatten...
Bei mir existieren zur Zeit noch 2x C64 Brotkästen, eine OC118, eine 1541-II, ein paar alte 1541 und Kleinkram.
Das meiste lebt auch noch, auch das Sammelsurium von 3 Diskttenboxen hat kaum Ausfälle.

Die Lötarbeiten der vergangegen 2 Wochen waren dann eben Zoomfloppy mit einem seit Jahren rumliegenden USB-Key von Atmel, SD2IEC und ein auch im Netz gefundener Joy2USB-Adapter.

Den Emu64 habe ich mir vorhin zum ersten Mal kurz angeschaut, habe ansonsten VICE hier drauf, eigentlich nur, weil er das Pagefoxmodul kann und meine alten Schaltungen damit gemacht wurden.

Aus Kuriosität am Rande für mich war der Fund zwier Bilder einer nachgebauten Final-II und eines Pagefoxes beim googeln,
die auf verfügbare DDR-Bauteile modifizierten Schaltungen incl. der Bauteilanordnungen stammen von mir, die Originalschaltungen habe ich jetzt per VICE auf den PC gebracht. Das benutzte Leiterplattenlayout hat ein Bekannter gemacht, am 64er mit dem Layout-Designer, dieses nachgebaute Modul hat er mir am letzten Freitag vorbei gebracht, es läuft noch problemlos.

So, ich höre erstmal auf, falls jemanden davon irgendwas interessiert oder ich helfen irgendwie kann, einfach fragen.

Gruß aus Berlin
Michael
»amithlon« hat folgende Bilder angehängt:
  • fc3-1.jpg
  • FC-III-1.jpg

  • »Andreas Goller« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 792

Wohnort: Rastatt

Beruf: Bauzeichner - halbtags

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. November 2014, 12:53

Hi Amithlon

Erst mal ein herzliches Willkommen hier auf der Emu64 - Seite.
Es freut mich noch einen Bastler hier zu haben, da wird sich Thorsten und Thomas sicherlich freuen.
Ich nun weniger, da ich mich mit der Elektronik nicht so gut auskenne. Meine Stärken liegen mehr beim Programmieren und Grafik.

Also viel Spass auf unsere Seite - zur Zeit ist es etwas ruhig hier geworden. Hoffe aber das sich das bald wieder ändert sobald Thorsten mit sein Studium fertig ist.

Gruss Andreas :D
Ich liebe den Sound vom C64´er 8o 8o

3

Sonntag, 16. November 2014, 20:55

hi und herzlich willkommen! Ich wünsche dir viel Spaß bei und mit uns!

Hast du die baupläne selber mal hochgeladen oder hat die gar jemand anders von damals noch rumliegen gehabt, gescannt und hochgeladen? Ist sicherlich toll sowas dann zu finden :D

4

Sonntag, 16. November 2014, 21:49

Hallo,

ich habe am Freitag mit 2 Bekannten zusammengessen und wir haben in Erinnerungen gekramt... ;)
Damals (1986 bis zur Wende und auch noch danach) war mit hochladen noch nichts.

Das gezeigte Bild der Karte stammt aus dem Netz, wurde 2010 im Robotronforum gepostet, jemand hat also dieses Modul und ein Pagefoxmodul-Nachbau in die Hände bekommen.
Gebaut wurden die Module mit großer Wahrscheinlichkeit 1988/1989 vor der Wende.
Die Leiterplatte der FC3 ist nicht durchkontaktiert, dürfte den Weg von meinem damaligen Bekannten, der das Layout nach meiner angepassten Schaltung entworfen hat, über das Leiterplattenwerk in Neuruppin (???) genommen haben, da hatte er Kontakte hin.
Schaltplan und ROM-Files hatte ich von einer geliehenen Original FC 3.

Eine ausgehandelte Stückzahl Leiterplatten für uns gab es dann aus Neuruppin im Tausch gegen das Layout, die Schaltung und die ROM-Files.
Wieviele davon gebaut wurden? Keine Ahnung...
Die Leiterplatte des Pagefoxmoduls dort im Forum ist durchkontaktiert, dürfte also in Dresden gefertigt worden sein.
Dorther habe ich z.B. einige 27512 bezogen, im Tausch gegen ROM-Files und Schaltungen obiger Module, das war eben der übliche Werdegang bei uns, Geld wurde nur sehr selten da investiert.

62256 Rams hat z.B. ein befreundeter Rentner und C64 Besitzer nach und nach aus Westberlin mitgebracht, dafür bekam er dann eben ein fertiges Modul oder ähnliches.

Es gab auch eine "Handelsszene" mit gepfefferten Preisen, da waren wir selbst strikt dagegen, was natürlich am Ende mit unseren Machwerken passierte, konnten wir nicht beeinflussen.

Mich hatte bei Bildern eben nur verblüfft, was da nach Jahrzehnten so aus der Versenkung auftaucht.

Gruß aus Berlin
Michael