Sie sind nicht angemeldet.

Bitte schaut euch auch ruhig den aktuellen Entwicklungsstand der Emu64 Version 5.xx an. Diese läuft schon recht stabil und rückt dem Ende der Portierung (Linux/windows) Woche für Woche immer näher.
https://bitbucket.org/tkattanek/emu64/wiki/Home

Kontrollzentrum

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Neue Benutzer

olfet1(6. Oktober 2017, 22:56)

cpet(6. Oktober 2017, 11:05)

ZonkHH(5. Oktober 2017, 00:52)

Drache1411(30. September 2017, 01:07)

rafcio157(21. August 2017, 15:03)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Statistik

  • Mitglieder: 833
  • Themen: 1100
  • Beiträge: 7062 (ø 1,74/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: olfet1

Umfrage

Thorsten Kattanek

Emu64 - Entwickler

  • »Thorsten Kattanek« ist männlich
  • »Thorsten Kattanek« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 284

Wohnort: Berlin

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Elektrotechnik / Informatik

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. November 2016, 14:36

Emu64 Development Snapshot Update auf 5.0.13

Unter: https://bitbucket.org/tkattanek/emu64/wiki

5.0.13
  • FileBrowser für Floppy, Datasette und Steckmodul Fenster überarbeitet
  • Löschen im FileBrowser nun möglich
  • Mit freundlicher Genehmigung von style64.org wird nun für die DiskImage Inahltanzeigen C64_Pro-STYLE.ttf benutzt.
  • Automatisches ausblenden des Mauszeigers über dem C64 Bildschirm.Die Zeit ist einstellbar
  • Die Position und Größe des C64 Bildschirms wird sich beim beenden nun auch gemerkt und beim nächsten Start wieder hergestellt
  • Neue Grafik für das Joystick Mappen, von Selmiak eingefügt
  • Datasetten Funktionalität wurden nun komplett portiert
  • Soundpuffer wurde verdoppelt
  • BUGFIX#47: beim beenden des Setup Fensters wird nun auch ein geöffnetes Joystick Mapping Fenster geschlossen
  • BUGFIX#72: Nach dem starten sollte der C64 Bildschirm nun immer im Vordergrund sein
  • BUGFIX#76: Disksymbol im Floppystatus Fenster funktioniert wieder
  • BUGFIX#78: Dateinamen sollten nun sortiert sein (aktualisieren hilft auch)

Hier das Video dazu:


MfG Thorsten Kattanek

2

Sonntag, 6. November 2016, 18:13

Whohooo, das versüßt mir den Wochenendabgang. Gleich mal auf Herz und Nieren testen. :thumbsup:

3

Sonntag, 6. November 2016, 19:17

Ich liebe es, der Datasette beim laden zu zu hören =D Ein stark unterschätztes Feature für Puristen. Das wird noch richtig klasse mit dem Emu. Super Job :thumbsup:

  • »Andreas Goller« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 792

Wohnort: Rastatt

Beruf: Bauzeichner - halbtags

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. November 2016, 07:05

Hallo Thorsten

Klasse Neuerungen. Das muss ich heute Mittag gleich mal probieren. Wenn ich was finden sollen, sage ich Bescheid.

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Ich liebe den Sound vom C64´er 8o 8o

5

Montag, 7. November 2016, 16:11

nice! Ich frage mich nur, warum kann man die Mauszeit nicht auf komplett null stellen, so dass der cursor immer unsichtbar über dem emu fenster ist?
Ne andere möglichkeit wäre es, den mauszeiger irgendwie transparent zu machen, wenn er über dem Fenster ist. Geht das in win und linux so einfach (was macht eigentlich der mac Port?)? Oder lieber das emufenster transparent nochmal über den Mauszeiger zeichnen? lol, zu viel!

Datasette klingt schonmal cool, aber wie du selbst sagst, das dauert. Wir haben einen Emulator und langsam aber sicher die hochentwickelte Technik dazu, wie wäre es mit einem Haken für den Reality Mode, und wenn man den rausmacht schaufelt die Datasettenfunktion eben alle Daten recht schnell in den virtuellen Speicher, sind ja nur n paar kb maximal, das sollte jeder aktuelle pc schaffen.

bei 12:10 im Video, bezüglich des Originalzählwerks, hast du das ausgelassen oder ausgemessen? Ich denke ja du sagst ausgemessen, ist bloß ein wenig unverständlich, hast du dazu noch n paar Skizzen, Zeichnungen, Gekritzel, Berechnungen auf Papier? Würde mich ja glatt interessieren :D 8)

Außerdem... gern geschehen :D

Thorsten Kattanek

Emu64 - Entwickler

  • »Thorsten Kattanek« ist männlich
  • »Thorsten Kattanek« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 284

Wohnort: Berlin

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Elektrotechnik / Informatik

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. November 2016, 08:46

Ich frage mich nur, warum kann man die Mauszeit nicht auf komplett null stellen, so dass der cursor immer unsichtbar über dem emu fenster ist?

Ne andere möglichkeit wäre es, den mauszeiger irgendwie transparent zu machen, wenn er über dem Fenster ist. Geht das in win und linux so einfach (was macht eigentlich der mac Port?)? Oder lieber das emufenster transparent nochmal über den Mauszeiger zeichnen? lol, zu viel!
Das mit null könnte ich natürlich machen, bin da selber nicht drauf gekommen :whistling: ^^ Transparenter Mauszeiger !? ... lassen wir das mal :D
Um MAC Port kümmer ich mich frühestens wenn 5.xx soweit fertig ist das alle Funktionen enthalten sind die schon in 4.3 (4.4) enthalten waren.
Datasette klingt schonmal cool, aber wie du selbst sagst, das dauert. Wir haben einen Emulator und langsam aber sicher die hochentwickelte Technik dazu, wie wäre es mit einem Haken für den Reality Mode, und wenn man den rausmacht schaufelt die Datasettenfunktion eben alle Daten recht schnell in den virtuellen Speicher, sind ja nur n paar kb maximal, das sollte jeder aktuelle pc schaffen.
Dafür gibt es doch die Formate *.prg und *.t64. Der reiz an Tap Files ist ja das auch die coolen Lade Bildschirme zu sehen sind mit geile Mucke ;) Wer es schneller mag nimmt halt prg usw.
bei 12:10 im Video, bezüglich des Originalzählwerks, hast du das ausgelassen oder ausgemessen? Ich denke ja du sagst ausgemessen, ist bloß ein wenig unverständlich, hast du dazu noch n paar Skizzen, Zeichnungen, Gekritzel, Berechnungen auf Papier? Würde mich ja glatt interessieren :D 8)
Ich hab noch ne odt (OpenOffice Tabelle) wo ich alle gemessene Werte eingetragen habe. Das ganze ist alles andere als Linear. Deshalb wollte ich daraus ne Polynomische Trendlinie ermitteln und
diese Funktion zur Berechnung benutzen. Das war aber ziemlich ungenau. Also habe ich noch weitere Werte ermittelt und berechne jetzt alle Zwischenwerte via Approximation.

MfG Thorsten